Kategorie: Aktuell, Events, Home, Neues aus dem JuZ, News

Sonntag, 15.03.2020, 17 Uhr
Konzert: Jerusalem Duo Saxophon und Harfe

Hila Ofek (Harfe) und Andre Tsirlin (Saxofon) verstehen sich als neue Stimme in der klassischen Kammermusik. Ihre Musik vereint Klassik mit Klezmer, jiddische Lieder mit Tango und Pop mit Volksweisen.
Ort: Synagoge Weiden, Ringstr.17
Veranstalter: Jüdische Gemeinde Weiden
Wichtig: Kartenbestellung bei der Jüdischen Gemeinde Weiden unter Telefon: 0961 32794 (5,00 € pro Karte)

Samstag, 21.03.2020, 11 Uhr
Zentrale Kundgebung: Bekenntnis zu Solidarität und Menschenwürde

Das Motto in diesem Jahr: „Wir nehmen Rassismus persönlich.“
Ort: Altes Rathaus Weiden, Oberer Markt
Veranstalter: Weiden ist bunt.

Samstag, 21.03.2020
Generalversammlung des Landesverbands Bayern des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD)

Unter dem Motto „Kein Antisemitismus und Rassismus“ findet dieses Jahr die Generalversammlung des Landesverbands Bayern des ZMD erstmals in der Stadt Weiden i.d.OPf. statt. Imam Maher Khedr vom „Deutschsprachigen Muslimkreis in Weiden e.V.“ fungiert als Zweiter Vorsitzender des Landesverbands als Gastgeber. Die Veranstaltung ist nur für Gäste mit Einladung.
Ort: Max-Reger-Halle Weiden, Dr.-Pfleger-Str. 17
Veranstalter: Deutschsprachiger Muslimkreis in Weiden e.V. | ARBEIT UND LEBEN in Bayern - Projekt KARABU

Sonntag, 22.03.2020, 15 Uhr
Stadtführung: Weiden - auf jüdischen Spuren

Dr. Sebastian Schott, Mitarbeiter des Stadtarchivs Weiden, lädt erneut ein, mit ihm die Orte in der Innenstadt zu besuchen, die früher und heute das jüdische Leben in der Stadt prägten.
Ort: Altes Rathaus Weiden, Oberer Markt
Veranstalter: Weiden ist bunt.

Dienstag, 24.03.2020, 19 Uhr
Zeitzeugengespräch mit Filmvorführung: Ernst Grube - Von einem, der nicht aufgibt.

Ernst Grube ist einer der bekanntesten Münchner Zeitzeugen der NS-Diktatur. Er erlebte seine Kindheit in der bayerischen Landeshauptstadt als einer, der ausgegrenzt wurde, der in Lagern mitten in München leben und den gelben Stern tragen musste. Zusammen mit seiner jüdischen Mutter und seinen beiden Geschwistern wurde er 1945 nach Theresienstadt deportiert. Bis heute ist Ernst Grube unermüdlich als Zeitzeuge aktiv.
Ort: Café Mitte Weiden, Am Stockerhutpark 1
Veranstalter: Weiden ist bunt.

Donnerstag, 26.03.2020, 19 Uhr
„Ich f**** deine Mutter“ - Sexismus im Hiphop verstehen

Die promovierte HipHop- und Männlichkeitsforscherin Heidi Süß (Hildesheim, Berlin) gibt Einblicke in diese Form der Musik und erklärt deren Hintergründe.
Ort: Schülertreff Scout, Bgm.-Prechtl-Str. 48
Veranstalter: Weiden ist bunt.

Samstag, 28.03.2020, 14 - 18 Uhr
Interkultureller Nachmittag zum gegenseitigen Kennenlernen

Das Integrationsprojekt FAMAK lädt zu einem interkulturellen Nachmittag im Café Mitte ein. Geboten sind Speisen aus dem arabischen Raum und musikalische sowie tänzerische Beiträge der Gruppen Ritmo Vulcanico, Dance Kids, Band Bubbles, Sing- und Musikgruppe FAMAK. Der Eintritt ist frei.
Ort: Café Mitte Weiden, Am Stockerhutpark 1
Veranstalter: ARBEIT UND LEBEN in Bayern

Mittwoch, 25.03.2020, 15:30 Uhr
Führung: Die Moschee in Weiden

Die Türkisch-Islamische Gemeinde lädt ein zu einer Führung durch ihre Moschee zusammen mit Dr. Sema Tasali-Stoll.
Ort: Moschee in Weiden, Frühlingstr. 4

1. - 31.03.2020
Ausstellung: NS-Gewalt-Herrschaft am Beispiel Weiden

Eine Dokumentation des Stadtarchivs und des Stadtmuseums Weiden. Besichtigung während der Schulöffnungszeiten möglich.
Ort: Elly-Heuss-Gymnasium Weiden, Weigelstr. 26
Veranstalter: Stadtarchiv und Stadtmuseum Weiden